ohne titel

Bild
 


April 2005



210 x 297 mm,
100 g

...zurück


 


Alle 5 Kommentare anzeigen

Liz
07.04.2018 00:14 Uhr:


Die gezeichnete Szenerie erinnert an Pornos.Ich hoffe nicht das es in Zukunft normal ist, dass Künstler die Pornofizierung in ihre Werke ein arbeiten. Ich habe beim Anblick der Zeichnung zwangsweise deinen Voyeuristischen erregten Blickwinkel vor Augen,das Empfinde ich etwas Belästigend.:/ Erotik kann man auch Stilvoll umsetzen. Auf deiner Seite schauen auch Kinder!


Tony
02.02.2014 10:10 Uhr:


Ich finde das Bild auch etwas

unnatürlich, aber das heißt noch lange nicht, dass es schlecht ist. Ganz im Gegenteil! Ich würde

gerne auch so zeichnen können!


carina
27.06.2013 14:44 Uhr:


find ich garnicht !ich finds

echt gut gelungen. du malst tolle bilder


Enrico
05.02.2013 11:04 Uhr:


Hallo Anika, danke für deinen

Kommentar. Ich schließe mich deiner Meinung sogar an.


Anika
26.01.2013 08:56 Uhr:


wirkt sehr unnatürlich


Kommentare wieder einklappen

Kommentar schreiben

Name / Pseudonym:


Emailadresse:
(Wird nie veröffentlicht. Hinweise zum Datenschutz findest du hier.)


Sicherheitsfrage:
17 + 3 =

Text:


Datenschutz:
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden.







...zurück

 

Mit welchen Stiften zeichnen?

Mit dieser Ausrüstung zeichne ich

Eine Zeichnung erstellen

Zeichnen ist ein kreativer Prozess, an dessen Anfang eine Idee steht. Zunächst hast du nur eine grobe Vorstellung deines Motivs und keine Ahnung, wie du diese Idee aufs Papier bringst. Deshalb reicht es am Anfang, ausschließlich Skizzen anzufertigen. Einen Radiergummi brauchst du dabei nicht. Er stört nur deinen kreativen Output und tötet deine Ideen, statt sie leben zu lassen. Schnapp dir einen Bleistift, die Stärke ist egal, und kritzle mit beinahe unsichtbaren Strichen dein Motiv. Kritzle in in mehreren Anläufen, beginne immer wieder von vorn. Überzeichne deine Striche mit weiteren Strichen. Ist der gezeichnete Arm zu kurz oder zu lang? Kein Problem, male einfach einen anderen drüber, bis er richtig erscheint. Kritzle solange, bis du zwischen deinen unscheinbaren Stichen dein Motiv erkennst. Erst dann drückst du etwas stärker auf und ziehst die passenden Linien nach, die dein Motiv abbilden. Auf diese Weise lernst du freies Zeichnen am besten.

Wenn du jetzt weitermachen willst, kannst du deine falschen Striche wegradieren und deine Skizze verfeinern und um Details ergänzen. Ein Vielzahl von stilistischen Elementen stehen dir dabei zur Verfügung. Schraffieren, schattieren, verschnörkeln, ausfransen, verwischen. Du kannst alles tun, wonach dir der Sinn steht. Erschaffe ein Bild nur aus Punkten oder geometrischen Linien. Füge einen unscharfen, dunklen Hintergrund hinzu, der die hellen Glanzpunkte des Hauptmotivs einrahmt und hell strahlen lässt. Licht kann nur durch Dunkelheit strahlen. Betone ein Element deines Motivs besonders, arbeite einen Eyecatcher heraus, verzichte an anderen Stellen bewusst auf Details.

Sei so kreativ, wie es dir Spaß macht – denn Spaß ist doch das Wichtigste beim Zeichnen.

Letzte Kommentare

Habe nach langer Zeit neu angefangen und muss sagen dass von vielen verschiedenen Tutorials dieses am Besten war und die besten Ergebnisse gebracht hat. Vielen Dank! ... Newbie
@D.H.: Das ist eigentlich egal. Manchmal ist der Strich am Ansatz etwas stärker, das kommt aber auf den Zeichner an. Die dunklere Seite sollte im Schatten sein. ... Enrico
Danke für den tollen kurz Beitrag. Gib es eine Regel, aus welcher Richtung die Straffierung angesetzt werden soll? Also mit der Lichtquellen Richtung oder Parallel bzw. beides? ... D.H.
Vielen herzlichen Dank für diese wundervolle Seite! Es ist alles ausführlich beschrieben und es macht mir sehr viel Freude „nachzuzeichnen“. Die Erklärungen und Tipps sind so toll, dass mein er ... Lucia
Hey lieber Enrico! Ich finde die Federn richtig gut, die sehen so flauschig aus! :) Was ich schon ewig versuche, aber immer scheitere, sind Engel in Hinteransicht, wo man die Flügel - Rücken - Ver ... Dortheryn
Vielen Dank für die Mühe hoffe dass ich mit diesem Wissen durch die Nachprüfung komme! Ps: Ist 1 von 3 Themen ... Robin
Mega geniales tutorial war mein erstes "professioneleres" auge und meiner meinung nach ist es dafür gut geworden super erklärt ... Felix